Birke Opitz-Kittel im Bundesvorstand von autismus Deutschland e.V.

Wir freuen uns sehr, dass unser Vorstandsmitglied Birke Opitz-Kittel in den Bundesvorstand von autismus Deutschland e.V. gewählt wurde.

Birke Opitz-Kittel

Auf die Initiative unseres Regionalverbandes in Mittelfranken wurde nun endlich auch ein Vorstandsmitglied mit einer Diagnose aus dem Autismus-Spektrum in den Bundesvorstand gewählt. Es ist unverzichtbar und wertvoll, nicht nur über, sondern vor allem auch mit AutistInnen zu sprechen. Diese Erfahrung machen wir seit Längerem in unserer regionalen Vereinsarbeit. Und nun freuen wir uns, dass Birke Opitz-Kittel auch im  Bundesvorstand mitarbeiten wird.

Vielen Dank allen, die Frau Opitz-Kittel mit ihrer Stimme Vertrauen ausgesprochen und diesen wichtigen Schritt ermöglicht haben.
Auch die anderen gewählten Vorstandsmitglieder von autismus Deutschland e.V. beglückwünschen wir sehr herzlich und wünschen alles Gute für die anstehenden Aufgaben.

Von uns nur die allerbesten Wünsche für Deine neue große Aufgabe, liebe Birke – wir stehen als Regionalverband hinter Dir und unterstützen Dich.

Stefan Bauerfeind
1. Vorsitzender für den Vorstand von autismus Mittelfranken e.V.

 

Merken

Merken

Merken

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Birke Opitz-Kittel im Bundesvorstand von autismus Deutschland e.V.

10-jähriges Jubiläum vom Autismus-Komptenzzentrum Mittelfranken

Seit 10 Jahren finden Betroffene, ihre Angehörigen und Institutionen im Autismus-Kompetenz-Zentrum (AKM) eine Anlaufstelle bei Fragestellungen, die im Zusammenhang mit Autismus stehen.

Am 19. Mai lädt das AKM zur Jubiläumsfeier mit einem Festakt ein. Die Einladung zur Jubiläumsveranstaltung finden Sie hier

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für 10-jähriges Jubiläum vom Autismus-Komptenzzentrum Mittelfranken

1. Fachtag „Fit für Inklusion“ Erste Schritte zu mehr Barrierefreiheit

Wir möchten Sie gerne auf den Fachtag zum Thema Inklusion am 23. März 2017 in Nürnberg aufmerksam machen. Einzelheiten finden Sie in der Einladung.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für 1. Fachtag „Fit für Inklusion“ Erste Schritte zu mehr Barrierefreiheit

(w)ort-Konzept Autismus-aktuelle Termine

Wir möchten gerne auf die aktuellen Weiterbildungstermine der logopädischen Praxis (w)ort aufmerksam machen.  Neben einem Basiskurs Autismus werden auch Termine zum Thema Kommunikation für Nichtsprecher (FC) und Sprecher angeboten.

Eine Übersicht der Fortbildungstermine finden Sie auf der Webseite der Praxis.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für (w)ort-Konzept Autismus-aktuelle Termine

Probleme bei der Umstellung von Pflegestufe auf Pflegegrad

Sollten Sie einen Fehler bei der Umstellung der Pflegestufe auf den entsprechenden Pflegegrad vermuten, helfen Ihnen möglicherweise diese Hinweise weiter.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Probleme bei der Umstellung von Pflegestufe auf Pflegegrad

Website zum Thema Inklusion

Linktipp:
Informationen rund um das Thema Inklusion finden Sie auf dieser Website.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Website zum Thema Inklusion

Beantragung von langfristigem Heilmittelbedarf

Falls Sie einen langfristigen Bedarf an Heilmitteln haben, wie z.B. Physio-, Logo- oder Ergotherapie,
dann helfen möglicherweise die Hinweise auf diesem Merkblatt weiter.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Beantragung von langfristigem Heilmittelbedarf

Reaktion auf aktuelle Publikation von autismus Deutschland e.V.

Mit großem Befremden und äußerster Bestürzung haben wir die neueste Ausgabe (Dezember 2016) des autismus-Heftes des Bundesverbandes autismus Deutschland e.V. zur Kenntnis genommen.

In mehreren Beiträgen werden das Thema ABA (Applied Behavior Analysis) bzw. eine darauf basierende Therapieform aufgegriffen. Zwei Leserbriefe ermöglichen kommerziellen Anbietern dieser Methoden sich einseitig darzustellen und ihre Leistungen anzubieten. Darüber hinaus wird anderen Fachleuten, AutistInnen und Eltern, die in dieser Methode nicht ausgebildet wurden, die Kompetenz abgesprochen, mitzudiskutieren.

Die vorliegende Publikation des Bundesverbandes ist unserer Meinung nach Ausdruck dafür, dass jegliche Hinweise auf das Gefahrenpotential von auch modernem Verbal Behavior  und intensivem ABA nicht berücksichtigt werden. Die Präsenz der Trainingsmethode steigt in den Veröffentlichungen des Bundesverbandes stetig, was uns befremdet.

Irritierte Mitglieder melden sich bei uns, weil sie nicht verstehen, warum der Bundesverband ABA unterstützt. Die Zusammenarbeit mit Autisten, die uns wichtig ist und auf die wir nicht mehr verzichten werden,  wird durch eine solche Botschaft, wie sie das aktuelle Heft transportiert, beschädigt.

Aus diesem Grund möchten wir mitteilen, dass wir uns gemeinsam mit den Regionalverbänden „autismus Bodensee e.V.“ und „autismus Celle e.V.“ in einem Schreiben an die Vorsitzende und den Gesamtvorstand von „autismus Deutschland e.V.“ gewandt haben. Es geht bei unserer Kritik weit mehr als um das Ablehnen einer Therapie-/Trainingsmethode. Es geht um Respekt und Wertschätzung und darum, AutistInnen und Eltern in ihren Einlassungen ernst zu nehmen.  Über weitere Entwicklungen werden wir wieder berichten.

Ihre Vorstandschaft von autismus Mittelfranken e.V.

Update am 14.12.2016: Der Regionalverband „autismus Oberfranken e.V.“ schließt sich unserer Kritik und dem Schreiben an den Bundesverband an.

 

Veröffentlicht unter Info | Kommentare deaktiviert für Reaktion auf aktuelle Publikation von autismus Deutschland e.V.

unsere STIMME November 2016

Die aktuelle Ausgabe der Vereinszeitschrift „unsere Stimme“ von November 2016 steht für Sie zum Download bereit.
Druckexemplare sind in Kürze u.a. im Autismus-Kompetenzzentrum Nürnberg erhältlich:

Online-Version STIMME November 2016

Veröffentlicht unter Info | Kommentare deaktiviert für unsere STIMME November 2016

Aktion Rollentausch – Schwabachs Oberbürgermeister bei den Muschelkindern

Bei der „Aktion Rollentausch“ geht es darum, einmal die Perspektive zu wechseln, neue Erfahrungen zu machen und spannende Einsichten zu gewinnen.

In diesem Sinne folgte der Schwabacher Oberbürgermeister Matthias Thürauf der Einladung der Muschelkinder und besuchte die Schüler in Penzendorf.

Pressemitteilung der Rummelsberger Diakonie zur Aktion Rollentausch

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Aktion Rollentausch – Schwabachs Oberbürgermeister bei den Muschelkindern